Kartoffel-Klöße

Am besten am Vortag Pellkartoffeln kochen, die man ungepellt im Kühlschrank aufbewahrt, damit sie nicht austrocknen. Pellkartoffeln dann gepellt und durch die Kartoffelpresse gedrückt, oder mit der groben Seite einer Vierkantreibe gerieben.

Mehl unter die Kartoffeln mischen, Eier zufügen und mit Salz würzen. Den Kartoffelteig mit bemehlten Händen glatt kneten. Je nach Größe der Eier evtl. noch Mehl zufügen, bis der Teig nicht mehr klebt und sich formen lässt.

Mit angefeuchteten Händen sechs Kartoffelklöße rollen und vorsichtig in das Wasser gleiten lassen. Das Wasser darf nicht mehr kochen, da die Kartoffelklöße sonst zerfallen. Wenn die Kartoffelklöße gar sind, steigen sie nach ungefähr 10 Minuten an die Oberfläche.

Mit einer Schaumkelle aus Wasser heben und servieren.

  • 500 g Kartoffeln
  • 150 g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz
Schupfnudeln

Mehlige Kartoffeln am besten am Vortag in der Schale gar kochen und kühl stellen. Schale abpellen und Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken. Eier zufügen und mit Salz und Muskat würzen. Nach und nach soviel Mehl zufügen, bis sich alles zu einem glatten Teig verkneten läßt.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit bemehlten Händen eine Rolle formen. In Scheiben schneiden und zu ungefähr fingerdicken und daumenlangen Röllchen formen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Schupfnudeln schnell hintereinander in das kochende Wasser geben. Schupfnudeln ca. 5 Minuten leicht sieden lassen. Wenn sie gar sind, steigen sie an die Oberfläche.

Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und in einer Pfanne in Butter goldbraun anbraten.

  • 500 g Kartoffeln
  • 200 G Mehl
  • 2 Eier
  • Salz
  • Muskat
Rösti

Am besten am Vortag Pellkartoffeln kochen, die man ungepellt im Kühlschrank aufbewahrt, damit sie nicht austrocknen. Pellkartoffeln dann gepellt und durch die Kartoffelpresse gedrückt, oder mit der groben Seite einer Vierkantreibe gerieben.

Mehl unter die Kartoffeln mischen, Eier zufügen und mit Salz würzen. Den Kartoffelteig mit bemehlten Händen glatt kneten. Je nach Größe der Eier evtl. noch Mehl zufügen, bis der Teig nicht mehr klebt und sich formen lässt.

Mit angefeuchteten Händen sechs Kartoffelklöße rollen und vorsichtig in das Wasser gleiten lassen. Das Wasser darf nicht mehr kochen, da die Kartoffelklöße sonst zerfallen. Wenn die Kartoffelklöße gar sind, steigen sie nach ungefähr 10 Minuten an die Oberfläche.

Mit einer Schaumkelle aus Wasser heben und servieren.

  • 500 g Kartoffeln
  • 150 g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz